FF Alland
Online:
16
Besucher heute:
51
Besucher gesamt:
22.959
Zählung seit:
 01.01.2019
Startseite > Einsätze > 2013 > Einsatz Details

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Datum
10.09.2013
Ort
Â21 Km 3 Richtung Wien
Einsatzbeschreibung

In den frühen Morgenstunden ereignete sich auf der A21 ein folgenschwerer Auffahrunfall. Auf der Fahrtrichtung Wien krachte ein Kleinbus in das Heck eines LKW´s. Der Lenker des Buses wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt.

Auf Grund der ersten ungenauen Ortsangaben der eingehenden Notrufe wurden die Feuerwehren Alland, Klausen-Leopoldsdorf, Eichgraben und Neulengbach alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Alland waren bereits einigen Einsatzkräfte, unter anderem der Christophorus 9, vor Ort, versorgten den Lenker und begannen mit der Menschenrettung.

Bereits kurze Zeit danach konnte der Verunfallte mittels hydraulischen Rettungsgerät aus seiner missliche Lage befreit und von den anwesenden Notarztteams versorgt werden.

Für die Dauer der Arbeiten und für die Landung des Notarzthubschraubers wurde die komplette Autobahn Fahrtrichtung Wien gesperrt.

Einsatzfahrzeuge
RLFA 2000, KRF-B mit Abschleppachse
Bilder
IMG-20130910-WA0000IMG-20130910-WA0001IMG-20130910-WA0002IMG-20130910-WA0003IMG-20130910-WA0004IMG-20130910-WA0005IMG-20130910-WA0006IMG-20130910-WA0008
Titel
Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Zurück