FF Alland
Online:
24
Besucher heute:
29
Besucher gesamt:
28.762
Zählung seit:
 01.01.2019
Startseite > Einsätze > 2019 > Einsatz Details

Personenrettung nach Verkehrsunfall

Nummer
Nr.59
Datum
10.08.2019
Ort
A21, Km 20 Richtung Osten
Titel
Personenrettung nach Verkehrsunfall
Bilder
IMG-20190810-WA0000IMG-20190810-WA0005IMG-20190810-WA0006IMG-20190810-WA0009IMG-20190810-WA0010IMG-20190810-WA0011IMG-20190810-WA0017IMG-20190810-WA0019IMG-20190810-WA0023IMG-20190810-WA0026IMG-20190810-WA0027IMG-20190810-WA0030IMG-20190810-WA0031
Einsatzbeschreibung

Zu einer Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall alarmierte der diensthabende Disponent der Bezirksalarmzentrale Baden die Feuerwehr Alland gegen 6:30 Uhr am 10. August. Ein Pickup hatte aus unbekannter Ursache die Mittelleitschiene touchiert und war danach rechts in die Lärmschutzwand geprallt. Dabei wurden ca. 20 Meter Wand beschädigt und der PKW kam auf der Seitenleitschiene stehend zum Stillstand.

Wie sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehreinsatzkräfte herausstellte, befanden sich zwei weibliche verletzte Personen noch im Fahrzeug, waren aber nicht eingeklemmt.

Nach Rücksprache mit dem anwesenden Rettungsteam wurde die erste Person befreit und gemeinsam erstversorgt. Zwischenzeitlich war auch ein Notarzt eingetroffen und übernahm die Versorgung der zweiten Patienten im Fahrzeug. Diese wies Verletzungen unbestimmten Grades im Arm- und Rückenbereich auf. Für eine schonendere Befreiung, musste die B-Säule des Fahrzeuges, ein Nissan Navara, durchtrennt und weggedrückt werden.

Dadurch konnte mehr Platz für die Rettung geschaffen werden und die Patienten wurde schonend mit einem Spineboard befreit. Die weitere Versorgung übernahm das Rettungsteam. Für einen rascheren Transport musste aber während den Rettungsarbeiten in Christophorus Hubschrauber angefordert werden, welcher kurz darauf auf der gesperrten Richtungsfahrbahn landete.

Nach der Stabilisierung und dem Abtransport der Verletzten konnte das defekte Fahrzeug mittels Ladekran des Wechselladefahrzeuges von der Leitschiene gehoben, verladen und abtransportiert werden.

Einsatzfahrzeuge
KRFB, WLFAK

Zurück