FF Alland
Online:
24
Besucher heute:
29
Besucher gesamt:
28.762
Zählung seit:
 01.01.2019
Startseite > News > Archiv > Nachrichten Text

Unterabschnittsübung in Hochstrass

12.10.2013

Durch ein heftiges Unwetter kam es am Nachmittag des 12. Oktober zu mehreren Zwischenfällen im Gebiet Hochstrass. Bäume wurden entwurzelt und blockierten Strassen, Dächer wurden abgedeckt, es kam zu Verklausungen in einem Bach und ein Gastank wurde durch einen umgefallenen Baum undicht. So die Übungsannahme der diesjährigen Unterabschnittsübung des Unterabschittes 6.

Um 16 Uhr wurden die 7 Feuerwehren zu dieser Übung alarmiert. Durch die Anzahl der Schadensstellen wurde jeder Feuerwehr ein eigenes Schadesszenario zugeteilt. Die erste Aufgabe der Feuerwehr Alland war es den undichten Erdgastank abzudichten und Ausbreitung zu verhindern.

An der Schadensstelle eingetroffen konnte man den Gasaustritt, dargestellt mit einer Nebelmaschine, deutlich erkennen. Umgehend wurde ein Atemschutztrupp zu Erkundung entsant und ein doppelter Brandschutz, Wasser und Schaum, aufgebaut. Mit Hilfe von nassen Tüchern und Leinen wurde das Leck abgedichtet, alle umliegenden Räumlichkeiten kontrolliert und ein Schaumteppich über die Austrittsstelle gelegt.

Nach der Rückmeldung bei der Übungsleitung wurde der Feuerwehr Alland ein zweiter Einsatz zugeteilt. Bei einer Scheune war durch das Unwetter das Dach abgedeckt worden und musste wieder dicht gemacht werden. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter, rüsteten sich 2 Kameraden mit einem 5-Punkt Sicherheitsgeschirr aus und dichteten das Dach mittels einer Plane und Schnüren ab. Bei diesem Übungseinsatz wurde das Hauptaugenmerk auf die Eigensicherheit gelegt. So waren beide Kameraden stets mit einem Seil und einem Seilstopgerät durch einen zweiten Kamerden am Boden gesichert.

Gegen 18 Uhr wurde das allgemeine Übungsende ausgesprochen und zur Übungsnachbesprechung angetreten. Unterabschnittskommandant HBI Babanits, Übungsleiter OBI Reschreiter sowie die Bürgermeister oder Vizebürgermeister der 3 Gemeinden lobten in ihren Ansprachen den hohen Aubildungsstand der Wehren sowie die tolle Zusammenarbeit und luden zu einem gemeinsamen Imbiss.

Kurzes Video des zweiten Übungseinsatzes

Weitere Informationen über die Übung finden sie hier.

Zurück