Startseite > Bürgerservice > Sicheres Grillen

Brandschutztipps für ein sicheres Grillvergnügen

Kaum klettern die Temperaturen, beginnt auch schon die Grillsaison.

Doch birgt das Grillen einige Gefahren!

Verdeutlichen kann man die Gefahren damit, dass die aus dem Grill lodernde Flammen ca. 800 Grad Celsius, die Glut und der Rost ca. 500 Grad Celsius und das Gehäuse eines Metallgrills bis zu 400 Grad Celsius Temperatur haben können!

Was sind die häufigsten Unfallursachen?

  • Stichflammenbildung beim Anzünden von gefährlichen brennbaren Flüssigkeiten
  • unüberlegte und gedankenlose Aufstellung des Grills, z.B. ohne Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien
  • Funkenflug durch Wind oder künstliche Luftzufuhr, z.B durch einen Föhn

 

Brandschutztipps für ein sicheres Grillvergnügen

  1. Grill auf Stabilität und festen Zusammenbau prüfen
  2. Grill auf festen und ebenen Untergrund im Freien stellen
  3. Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialen halten (Nicht neben Gartenmöbel oder auf trockene Gartenabfälle stellen)
  4. Geeigneten Grillplatz suchen (Nicht im Wald, im Zelt oder Gartenlaube aufstellen)
  5. Niemals Benzin, Spiritus, Petroleum oder andere gefährliche brennbare Flüssigkeiten zum Anzünden verwenden oder in die Glut schütten
  6. Grill nie unbeaufsichtigt lassen! (Besondere Vorsicht bei starkem Wind oder freilaufenden Haustieren)
  7. Löschmittel bereitstellen (Wasserkübel, Sand, Feuerlöscher)
  8. Besonders auf Kinder achten! (Der Grillbereich ist kein Spielbereich, Erwachsene sollten den Kindern das richtige Verhalten beibringen)
  9. Bei Brandverletztungen sofort erste Hilfe leisten! (Brandwunden längere Zeit mit Wasser kühlen)
  10. Restglut und Asche erst nach vollständigem Erkalten entsorgen